koaxialkabel

Die richtigen Koaxialkabel für HDcctv Überwachungstechnik

Sicherheitstechnik muss vor allem eins sein: Einsatzfähig, wenn sie gebraucht wird. Nichts ist schlimmer, als im Notfall festzustellen, dass ein Kabel rausgerutscht oder das Bild gestört ist.

Koaxialkabel finden sich in fast allen Bereichen der Technik. Ob man den Fernseher mit der Heimkinoanlage verkabeln oder ein Antennenkabel verlegen möchte, überall kommen die Zweipoler zum Einsatz. Auch in der Sicherheitstechnik wird auf Koaxialkabel zurückgegriffen. Gerade bei der Bildübertragung sind diese Kabel ein oft unterschätzter Faktor und maßgeblich an der Qualität beteiligt. Einen neuen Leiter zu kaufen ist schwieriger als gedacht: Abschirmung, Dämpfung und die Vielzahl von Produkten kann leicht verwirren.

Nachträgliche Installation einer Videoüberwachung: Kabel?

Oft ist beim Neubau oder Sanierung eines Gebäudes von einer Videoüberwachung nicht die Rede. So geht dementsprechend auch zumeist kein Gedanke an benötigte Verkabelung in die Planung mit ein. Erst im Verlauf der Betriebstätigkeit ergibt sich eine Gefährdung bzw. wird die Gefahrensituiation erkannt. Dieser muss dann zum Beispiel durch eine geeignete Überwachungsmaßnahme begegnet werden.

RG-59 (Kabeltyp)

RG-59 ist eine Kabelspezifikation für ein Koaxialkabel, das im Bereich der Videoübertragung eingesetzt wird.

Seine wesentlichen Eigenschaften sind:

  • Leitungswellenwiderstand 75 Ω
  • Durchmesser 0,64 cm

Koaxialkabel / Koax / Coax

Ein Koaxialkabel ist ein zweiadriges Kabel, bei dem der erste Leiter in der Kabelmitte positioniert ist und der zweite Leiter - in der Regel als Geflecht - diesen vollständig umschließt. Selbstverständlich ist zwischen dem inneren und dem äußeren Leiter eine Isolationsschicht eingefügt.

Inhalt abgleichen